Verkehrschaos Adé? Von wegen

    Beitrag vom: 14.05.2020

     

    An der Alsdorfer Schlosserstraße (Kreuzung Pütz) steht das zweitälteste Haus Alsdorfs. Und es verliert immer mehr Substanz. Regelmäßig fuhren große Busse und LKWs den Putz von der Fassade ab, weil die Kurve zu eng ist oder Gegenverkehr zum ausweichen zwingt. Vor einigen Monaten brachten wir daher den Antrag ein, die Verkehrsführung in der Schlosserstraße zu überdenken. Viele Lösungswege boten wir an: Einbahnstraßenregelungen, Shared Space Lösungen, Durchfahrverbote für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen (der Bus wurde bereits über mehrere Monate über andere Straßen geleitet – es funktionierte!). Was machte man? Zwei Stangen wurde aufgestellt, ein wenig Straße weiß markiert. Noch immer müssen Kinderwagen so ungeschützt ein ganzes Stück auf der Straße fahren. Noch immer haben Kinder, die zur Schule müssen oder zum Spielplatz an der Burg wollen, keinen anderen Schutz als die Vorsicht der Autofahrer. Letzte Woche wurde im AfS abschließend über die Maßnahmen beratet. Man bewertete sie als ausreichend. Nur die GRÜNEN stimmten dafür, es anders zu machen. Dazu Hartmut Malecha, unser Sprecher für Stadtentwiclung und Verkehr:

     



    Zurück zu Aktuelles