>

Das „Klimabudget“ kommt!

Beitrag vom: 05.07.2022

 

Bereits Ende des letzten Jahres haben wir es beantragt: Klimaschutz und Klimaanpassung sollen sich auch im Haushalt wiederfinden. Leider wurde es im Rahmen der Haushaltsdebatte abgelehnt (zum Artikel).

Seitdem hat sich aber viel getan: Auch das Land wird jetzt Grün regiert, der Krieg in der Ukraine und die Hitzewelle in Westeuropa haben gezeigt, dass wir schneller reagieren müssen.

Das Produkt „Klima“ im Haushalt zu verankern, ist aber nicht nur symbolisch eine Aufwertung des Themenbereichs. Durch die Aufstellung im Haushalt schaffen wir Argumentationsgrundlage gegenüber Städteregion, Bund und Land, können zweckgebundene Mittel direkt verbuchen und transparent machen, was die Stadt Alsdorf tatsächlich in Klimaschutz und Klimaanpassung investiert.

Da seit Dezember 2021 ein halbes Jahr vergangen ist, haben wir den Antrag in der letzten Ratssitzung erneut gestellt und dieses Mal wurde er mit Unterstützung der SPD-Fraktion verabschiedet! Alsdorfs Kämmerer Herr Hafers kündigte an, dass das Produkt sukzessive die Ausgaben aus den bisherigen Bereichen bündeln würde und es sicher nicht von Beginn an alle Ausgaben berücksichtigen würde. Aber es wird kommen!

Aus unserer Sicht ein großer Erfolg, um dem Stellenwert von Klimaschutz- und Anpassung gerecht zu werden und zugleich Transparenz zu schaffen, wie hoch die Kosten des Klimawandels jetzt bereits sind.