2. Energiekonferenz der Grünen in der Region Maas-Rhein Süd

    Einladung zur 2. Energiekonferenz der Grünen in der Region Maas-Rhein Süd- 9. März 2019 ab 9.30 Uhr im Turm vom Bahnhof Maastricht

    Termin: 09.03.2019 09:30 - 15:30

     

    Wir laden euch ein, an dieser Energiekonferenz teilzunehmen,
    und bitten um eure Anmeldungen Wir brauchen Namen und email-Adresse.
    Bitte gebt dabei an, ob ihr an allen Programmpunkten teilnehmen möchtet: 
    Tagesprogramm, Lunch, Führung „Groene Loper“

    9. März 2019 ab 9.30 Uhr im Turm vom Bahnhof Maastricht (Eingang zwischen dem Haupteingang des Hauptbahnhofs und dem Fahrradladen. Auf die Klingel 3 und das Klingelsymbol drücken.)


    Vormittagsprogramm:

    9.30 Uhr: Willkommen und Einführung durch Hans Niessen, Ecolo Eupen
    10.00 Uhr: Präsentation der 5 lokalen Energie/Nachhaltigkeitsprojekte, die sich am Wettbewerb für das erste euregionale „Grüne Bändchen“ beteiligt haben.
    11.00 Uhr: World Café: Zu jedem Projekt gibt es einen Tisch unter Leitung eine*r sachkundigen Prominenten der fünf teilnehmenden grünen Parteien. Wir wollen Erfahrungen austauschen und von einander lernen.
    12.00 Uhr: Diskussion der Leiter*innen der fünf Tische und mit allen Teilnehmer*innen. Anschließend Abstimmung der Teilnehmer*innen über den Publikumspreis für eins der fünf Projekte.

    Mittagsprogramm:
    13.00 - 14.00 Uhr: Gemeinsamer Lunch
    14.00 Uhr: Bekanntgabe des Gewinners des ersten euregionalen „Grünen Bändchen“. Die Jury, bestehend aus je einer Person aus den 5 teilnehmenden grünen Parteien, hat ihre Entscheidung im Vorfeld auf der Grundlage der eingereichten Präsentationen getroffen.
    Pepijn Baneke, Spitzenkandidat von GroenLinks für die Provinzwahlen am 20. März, wird das „Grüne Bändchen“ an die Gewinner*innen überreichen und den Publikumspreis bekannt geben.
    Anschließend ab ca. 14.30 Uhr: Führung durch das „Groene Loper“ mit Gert-Jan Krabbendam, wethouder (Dezernent) von Maastricht. Es handelt sich dabei um eine Grünfläche, die durch die Verlegung einer Straße in einen Tunnel möglich wurde. Mehr dazu hier...

    Nachfolgend findet ihr noch einige Erläuterungen zum Hintergrund der euregionalen grünen Zusammenarbeit und der Energiekonferenz:

    Seit einigen Jahren arbeiten wir Grünen im Kreisverband Aachen mit den grünen Parteien in der Euregio (GroenLinks, Groen, Ecolo DG, Ecolo Wallonie und Bündnis 90/Die Grünen) zusammen. Es gibt regelmäßige Treffen in der Koepelgroep (Dachgruppe), die aus 2-3 Vertreter*innen der 5 Parteien besteht. Wir tauschen uns über unsere Arbeit aus, lernen voneinander und vereinbaren gemeinsame Aktionen. 
    In 2018 konnten wir zum ersten Mal eine gemeinsame Energiekonferenz in Lüttich organisieren. Sie war für alle Teilnehmer*innen eine Überraschung. Es gab viel voneinander zu lernen. Die Ansätze für eine Energiewende und für den Stopp des Klimawandels sind zwar häufig ähnlich, zeigen aber dennoch interessante neue Wege und Ideen auf. Der Mehrwert im Treffen lag daher im Kennenlernen und von einander Lernen. 
    Die 2. Energiekonferenz wird in diesem Jahr am Samstag, dem 9. März, in Maastricht stattfinden. Wir tagen im Bahnhofsgebäude, das seit wenigen Wochen durch die neue Bahnlinie sehr gut von Aachen aus zu erreichen ist.
    Unsere Freund*innen von GroenLinks Maastricht führen seit einigen Jahren einen Wettbewerb zum Thema Nachhaltigkeit durch und verleihen in diesem Verfahren „Het groen bandje“ für das beste Projekt aus ihrer Region. Im Europawahljahr haben sie den Wettbewerb für die grünen Parteien in der Euregio geöffnet. 
    Wir in Kreisverband Aachen fanden die Idee sehr gut und haben für die Vorauswahl einen eigenen kleinen Wettbewerb durchgeführt. Alle Ortsverbände waren eingeladen einen Vorschlag zu machen. Die Entscheidung unserer Jury, bestehend aus Prof Dr. Hilde Schröteler von Brandt und Reiner Priggen, fiel auf das Projekt „Solidarische Landwirtschaft“ des OV Aachen. Weitere Vorschläge waren der „Roetgener Gartentreff“, die „Monschauer Biomolkerei“ und das „Dorf-Biotop“.
    Bündnis90/Die Grünen Aachen wird also in Maastricht mit der „Solidarischen Landwirtschaft“ vertreten sein. Wir sind sicher, dass wir – wie im Vorjahr – wieder neue Projekte kennenlernen und damit Anregungen und Ideen für unsere Region bekommen werden. Und auch der Nachmittag mit der Präsentation eines neuen grünen Parks in Maastricht verspricht sehr interessant zu werden.

    Hier könnten Sie sich eine Karte anzeigen lassen.

    Durch die Nutzung der Mapbox Tiles API können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Ihrer IP-Adresse an Mapbox in den USA übertragen werden.
    www.mapbox.com/privacy/

    Karteninhalte anzeigen

    Bahnhof Maastricht
    09.03.2019 um 09:30 Uhr

    Stationsplein 29
    6221 BT Maastricht


    Zurück zu Aktuelles